© Heilige Birma vom RosenZauber & © CONFETTI Art&Design ATELIER

Abgabe - Infos

Abgabeinformation

Unsere Katzenbabys wachsen liebevoll wohlbehütet in unseren  Wohnräumen auf. Für ihr neues Zuhause wünsche ich mir, dass sie dort genauso  wohlbehütet leben. Unsere Birma-Babys stammen aus planvollen Verpaarungen und sind vom ersten Augenblick an liebevolle Menschen gewöhnt. Sie haben das Glück, behütet in der Familie mit allen Alltagsgeräuschen (Fernseher, Staubsauger, Musikinstrumenten etc.) heranzuwachsen,

Ab der 6. Lebenswoche ist ihr Immunsystem soweit aufgebaut, dass ersten Besuchen nichts mehr im Wege steht. In den ersten Wochen kann ich Ihnen bei Interesse gerne Fotos zusenden. Wenn Sie sich in eines meiner Katzenbabys verliebt haben, können Sie es gerne gegen eine Anzahlung reservieren. Bei Rücktritt Ihrerseits kann die Anzahlung jedoch nicht zurück erstattet werden.
 

Ab der 13. Lebenswoche sind unsere Katzenbabys auszugbereit, dass heißt sie sind:

  • 2-fach geimpft gegen Katzenschupfen und Katzenseuche

  • mehrfach entwurmt

  • stubenrein

  • gut sozialisiert

  • auf Wunsch und gegen Aufpreis auch gegen Tollwut geimpft (für Ausland oder Ausstellungen) und gechipt 

  • ggf. frühkastriert         

       und sie bringen folgende Dokumente mit:

  • einen Stammbaum ( bei Liebhaberkitten mit Zuchtsperrvermerk)

  • einen Impfausweis

  • einen Kaufvertrag

  • Starterpaket mit gewohntem hochwertigen Futter
     

Sicher verstehen Sie, dass ich meine Katzenbabys nicht in ungesicherten Freigang und nicht in Einzelhaltung abgebe, auch wenn Sie den ganzen Tag Zuhause wären. Heilige Birmas  sind sehr soziale und gesellige Tiere, ob sie dazu eine zweite Rassekatze oder eine Hauskatze gesellen, bleibt Ihnen überlassen. Natürlich wäre ein Artgenosse mit passendem Temperament die optimale Variante. Auch mit Hunden verstehen sich die Birmas  sehr gut. Sie sind sehr anpassungsfähig, können gut in der Wohnung gehalten werden, freuen sich über Frischluft auf einem gut gesicherten Balkon oder katzensicheren Garten oder auch auf einen Spaziergang an der Leine.

Die  Kitten werden nicht über das Internet verkauft, sondern erst nach einem persönlichen Kennenlernen.